#346 Walmart setzt auf Blockchain, Island Bitcoin Miner Dieb geschnappt & Iran Krypto Verbot

Hey Krypto Fans,

Willkommen zur Bitcoin-Informant Show Nr. 346. Heute geht’s um folgende Themen: Walmart setzt auf die Blockchain, Verdächtiger Island Bitcoin Miner Dieb in Amsterdam geschnappt & Zentralbank Iran verbietet Banken den Krypto-Handel.

1.) Walmart Is Ready To Use Blockchain For Its Live Food Business

2.) Suspect In Iceland Bitcoin Mining Heist Arrested in Amsterdam

3.) Central Bank of Iran Bans Banks from Crypto

4.) Bitcoin Informant bei iTunes als Podcast

Sonnige Grüsse

Dennis “Bitcoin-Informant” Koray

Der Bitcoin Informant Inside Telegram Kanal:

Folge mir auf Steemit und unterstütze mich mit einem Upvote:

Exklusive Bitcoin T-Shirts gibt es ab sofort in meinem Shop hier:

Instagramm:
Facebook:

Amazon Bücher Krypto:
Dr. Julian Hosp: Kryptowährungen einfach erklärt: Bitcoin, Ethereum, Blockchain, Dezentralisierung, Mining, ICOs & Co –

Aaron Koenig: Cryptocoins: Investieren in digitale Währungen –

Aaron Koenig: BITCOIN – Geld ohne Staat: Die digitale Währung aus Sicht der Wiener Schule der Volkswirtschaft –

BTC-Echo: Die Bitcoin Bibel: Das Buch zur digitalen Währung:

Hardware Wallets:
Ledger Nano S:
Trezor:

Physische Bitcoin Münze mit 24-Karat Echt-Gold überzogen:

Für das Bitcoin LED-Kunstwerk einfach eine email schreiben an: info@crypnex.de

19 thoughts on “#346 Walmart setzt auf Blockchain, Island Bitcoin Miner Dieb geschnappt & Iran Krypto Verbot

  1. R M

    Moin, der ganze Crypto Hype führt dazu das mehr Regel vom Staat auferlegt werden. Die haben angst um ihre Steuer einnahmen !!. Aber so ist das Leben und es gibt immer Möglichkeiten es anders zu machen. Den Staat schlägt man am besten mit seinen eigenen Waffen. Also das jeweilige Gesetze gut kennen und die auch anwenden, nichts illegales tun sondern im Grau Zonen bereich Arbeiten. Bei Grau Zonen ist der Gesetzgeber meistens Ratlos und wenn es eine Strafe gibt ist es mehr eine DU DU.
    Wie immer super Video, danke

    Reply
  2. Hans Jürgen Vetter

    Es soll ja eine (Un)Menge Schwarzgeld von "Geldboten" in Form von Bares in Koffern über die schweizer Grenze in Nummernkonten oder Schließfächern Schweizer Banken verbracht worden sein …
    Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem die schweizer Grenzer auf Cryptos gestoßen wären … ALLES FIATMONEY !
    Ein Crypto-Verbot ist ja auch das Einzige, was Staaten "regulieren" können … wie hilflos ist das denn?!? … 😉
    … ansonsten bin ganz gespannt welcher Altcoin in diesem Jahr 2018 gehackt wird …

    Reply
  3. david johnson

    Great video with very informative details no doubt, but still can't believe that they would ever be more trusted and reliable mining strategy for earning crypto to Mr bernard's strategy for mining the crypto market with just 0.2BTC, and he can make more than 1BTC within two weeks of any mining contract. You can contact him for more info (bernardwalters24@outlook.com).

    Reply
  4. user 999

    So lange ein Mensch dahinter sitzt, nutzt dir auch nen Stück Fleisch mit blockchain nichts.. Wer garantiert dafür, dass die eingescannten oder eingegebenen Daten korrekt sind und nicht im Vorfeld vor der blockchain manipuliert wurden?
    Wenn man sehen will, wo seine Kuh oder sein Fisch aufn Teller herkommt, der sollte sich die zahlreichen unzensierten Video Berichte auf YouTube anschauen! Da nutzt einem auch keine blockchain was.. So nen Quatsch da immer.. Blockchain hier, blockchain da.. Neues Modewort in vielen Industrien hab ich langsam das Gefühl

    Reply
  5. Dirk Hilger

    Nur zur Info.
    Das was Wallmart mit seiner Warenkontrolle und Prüfung anstrebt, wird im Bereich Lebensmittel und Medizin bereits vom
    schweizer Unternehmen Ambrosus erfolgreich angeboten.
    Eine wirklich weiterbringende Geschichte im Bereich Lebensmittelkontrolle und Warenverfolgbarkeit.

    Reply

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *